Jubiläumsfest 2010


Ein wahrer Regen von Ehrungen zum Jubiläum
110 Jahre Blaskapelle und 60 Jahre Musikverein - Paul Detsch ist schon seit 60 Jahren dabei

Freudenberg-Rauenberg 110 Jahre Blaskapelle und 60 Jahre Musikverein feierten am Wochenende die Rauenberger Musikanten unter reger Beteiligung der Bevölkerung. Beim Ehrenabend am Freitag standen die Auszeichnungen für langjähriges aktives Musizieren an vorderster Stelle.


Zu diesem Zweck war auch der Präsident des Musikverbandes Untermain (MVU), Franz Pilzweger, angereist, um Ehrungen für drei Verbände vorzunehmen. Daneben gab es auch vereinsinterne Ehrungen und drei Ernennungen zu Ehrenmitgliedern, eine Auszeichnung, die seitens des Vorstandes mit Bedacht und nur sparsam vergeben wird. Die musikalische Umrahmung des Abends übernahmen die Männer und Frauen der Blaskapelle Külsheim mit Christoph Wolpert am Taktstock.
Zehn Jahre ist es her, dass sich im Sog des Verbandsmusikfestes im Jahr 2000 Sandra Flicker, Kathrin Grein, Lena Hildenbrand, Patrick Hildenbrand, Daniela Knörzer und Victoria Weis zum Beitritt in den Kreis der Musikanten entschlossen haben. Dafür gab es die bronzene Ehrennadel des MVU. Die Silberne erhielt Trompeter Michael Blank für 20 Jahre aktiven Musizierens.
Das Verbandsmusikfest im Jahr 1985 nutzten Jutta Hepp-Wenzel, Sonja Neuberger und Bettina Schell zum Eintritt in den Verein. Für ihre Verdienste um die Blasmusik bekamen sie die silberne Ehrennadel vom Bund deutscher Blasmusikverbände (BDB) überreicht, an dessen Spitze Minister Helmut Rau als ehrenamtlicher Präsident steht.
Vor 30 Jahren entschloss sich der Jubiläumsverein, auch Mädchen in die Reihen der Musiker aufzunehmen. Die sind heute groß und heißen Doris Bieberle und Barbara Böxler. Auch Holger Detsch und Raimund Kraus traten damals ein. Ebenso wurde Alois Kraus für sein Musikantendasein geehrt, der mit Unterbrechungen ebenfalls auf 30 Jahre kommt. Für diese Jahreszahl verleiht der MVU seine goldene Ehrennadel. Siegfried Flicker (Vorsitzender von 1993 bis März 2010) und Thomas Neuberger, nach Konrads Worten wohl der talentierteste Musiker im Verein, der nahezu alle Instrumente beherrsche und mit seiner eigenen Gruppe »Spirit & Soul« beim Adventskonzert des Rauenberger Musikvereins mitwirke, erhielten beide die »Goldene« des BDB.
Ein halbes Jahrhundert im Dienste der Musik stehen Helmut Arlt und Heinz Grein. Der BDB verlieh ihnen für diese herausragende Leistung die Große Goldene Ehrennadel. Und doch wurden sie von Paul Detsch um ein weiteres Jahrzehnt übertroffen. Der Senior der Kapelle brachte es auf stolze 60 Jahre als Musikant, was ihm die goldene Ehrennadel mit Diamant der Bundesvereinigung deutscher Musikverbände (BDMV) einbrachte.
Vereinsinterne Ehrungen gab es für Schriftführer Christoph Grein, der seit 15 Jahren das Flügelhorn spielt, und für den Vorsitzenden Wolfgang Konrad, der schon seit 35 Jahren in der Kapelle musiziert.
Der Vorstand beschloss außerdem, Siegfried Flicker, Helmut Arlt und Heinz Grein zu Ehrenmitgliedern zu ernennen. Siegfried Flicker organisierte drei große Musikfeste und »hielt den Verein auf Kurs«. Auch Helmut Arlt war federführend an drei großen Festen zum 90-, 95- und 100-jährigen Bestehen der Blaskapelle beteiligt, war lange Jahre im Vorstand und fungiert bis heute als Hausmeister im Probenraum.
Vizedirigent ist Heinz Grein schon seit 1974. Konrad lobte Greins Intention, die einzelnen Musiker zu absolutem Können bei den Vortragsstücken anzuhalten. Darüber hinaus obliege Grein die theoretische Grundausbildung der Jungmusiker und die Ausbildung des Nachwuchses an der Trompete.