Musikverein Rauenberg zieht Bilanz / Jugend ist Zukunft



Bläserklasse ins Leben gerufen

Rauenberg. Bei der Generalversammlung am vergangenen Samstagabend im Haus der Vereine blickte der Musikverein Rauenberg auf das abgeschlossene Jahr 2017 zurück. Außerdem wurde der Terminkalender für das laufende Jahr vorgestellt.

Vorsitzender Wolfgang Konrad begrüßte neben den aktiven und passiven Mitgliedern, Ortsvorsteher Siegbert Weis und Vertreter örtlicher Vereine. Musikalische Höhepunkte in 2017 waren das Frühjahrskonzertmit Ehrungen in der Raubachhalle unter dem Motto „Bella Italia“ und das Adventskonzert in der Pfarrkirche. Außerdem hat der Verein in Kooperation mit der städtischen Musikschule und der Stadt Freudenberg eine Bläserklasse an der Eichwaldgrundschule in Rauenberg ins Leben gerufen.

Zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres erhob sich die Versammlung von den Plätzen. Im Anschluss verlas die 2. Vorsitzende für Kommunikation, Lena Schreiber das Protokoll der letzten Generalversammlung und trug im Anschluss alle Auftritte des vergangenen Musikjahres vor.
Neben den genannten Konzerten waren der Rosenmontagsumzug, das Maibaum aufstellen, der Ostersonntagsgottesdienst, Festbesuche in Freudenberg, Rüdenau und Frankfurt-Heddernheim, sowie Allerheiligen und Volkstrauertag feste Termingrößen.

Im Anschluss stellte Barbara Böxler, 2. Vorsitzende für Finanzen, die Einnahmen und Ausgaben gegenüber. Vorsitzender Wolfgang Konrad dankte allen passiven Mitgliedern für ihre finanzielle Unterstützung und zeigte sich erfreut über den mittlerweile festen Sponsorenstamm bei Konzerten. Die Kassenprüferinnen Sandra Schwesinger und Bettina Schell konnten Barbara Böxler eine einwandfreie Kassenführung bestätigen.

Dirigent Bernd Hofmann erwähnte, dass man im letzten Jahr wieder eine beachtliche Anzahl von Proben und Auftritten absolvierte. Er zog ein durchweg positives Resümee und stellte erfreut fest, dass die betriebene Personalentwicklung des Vereines Früchte trägt. In 2017 kam es zur Entstehung der Bläserklasse, drei Jugendliche haben ihren festen Platz in der Kapelle gefunden und wirkten in 2017 regelmäßig an verschiedenen Terminen mit und vier Musiker von extern konnten hinzu gewonnen werden. Insgesamt hat der Musikverein Rauenberg derzeit 36 Aktive.
Mit dem Bericht der Jugendvertretung informierte Victoria Goeckes die Versammlung über die neu gegründete Bläserklasse. Beim Instrumentenkarussell im vergangenen Oktober konnten Schüler der Eichwaldgrundschule alle Blasinstrumente des Vereins testen. Im Anschluss daran verzeichnete der Verein 8 Anmeldungen. Die Probe der Bläserklasse findet freitags in der letzten Schulstunde statt. Der Musikverein Rauenberg beteiligt sich zu 50% an den Kosten für dieses zukunftsorientierte Projekt.

Probe- und Auftrittsfleißigste des vergangenen Jahres sind Barbara Böxler und Christoph Grein mit 52 wahrgenommenen Terminen, gefolgt von Heinz Grein mit 48 und Alois Kraus mit 47.Die Versammlung beschloss anschließend einstimmig die Satzungsänderung hinsichtlich des Umfangs der Vertretungsmacht des Vorstandes mit Wirkung gegen Dritte.

Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm Ortsvorsteher Siegbert Weis. Außerdem überbrachte er die Grüße des verhinderten Bürgermeisters. Er lobte die Arbeit des Musikvereins und sprach seinen Dank an die vielen aktiven Musiker, die ihren Wohnsitz außerhalb haben und dementsprechend Fahrzeit für den Verein auf sich nehmen, aus. Herbert Grein dankte dem Musikverein für die musikalische Beteiligung an den kirchlichen Anlässen in 2017 und freut sich, dass in diesem Jahr die Abholung der Wallfahrer am Ortseingang von Walldürn und der anschließende Wallfahrtsgottesdienst von den Rauenberger Musikern umrahmt wird.

Die Planungen zum Frühjahrskonzert, das in diesem Jahr unter dem Motto „Servus, Austria“ am 7. April in der Raubachhalle stattfindet, laufen. Neben dem Gastgeber wirken noch der Musikverein Dörlesberg, das Jugendorchester der Musikschule Freudenberg und Solistin Luisa Elbert an der Violine mit. Man will den Gästen wieder einen unvergessenen Konzertabend präsentieren. Karten wird es ab der kommenden Woche im Vorverkauf bei Gardinen Blümel und Lounge Hair in Rauenberg geben. Weiter wird in 2018 der Gottesdienst am Ostersonntag umrahmt. Die traditionelle Maibaumaufstellung und die Prozessionen anlässlich Christi Himmelfahrt und Fronleichnam stehen ebenso auf dem Programm.

Am 23. Juni – und dann zum dritten mal – findet die abendliche Serenade mit ihrem besonderen Ambiente auf dem Dürrhof statt. Mit einem Unterhaltungskonzert beim Straßen- und Hoffest ist der Verein in Bürgstadt dabei. Die Mitwirkung am Messeumzug in Wertheim und die Umrahmung der Bürgermedaillenverleihung im Oktober sind ebenfalls geplant. Der Gräberbesuch anlässlich Allerheiligen und der Volkstrauertag in Rauenberg und Ebenheid werden ebenfalls vom Musikverein begleitet. Am 16. Dezember bildet das traditionelle Adventskonzert den krönenden Abschluss des Jahres.